Delegation aus der Mongolei zu Gast bei der IHK Cottbus

Eine Delegation von Unternehmern aus der Mongolei besuchte am 11. März die IHK Cottbus, um sich über die Südbrandenburger Wirtschaft und Kooperationsmöglichkeiten mit ansässigen Unternehmen zu informieren.

Empfangen wurden die 21 Teilnehmer von Silke Schwabe, die als Managerin des Kompetenzfeldes ‚Unternehmen begleiten‘ den Unternehmen im Kammerbezirk für Fragen rund um das Thema Internationalisierung zur Verfügung steht. Ihre Präsentation vermittelte einen Überblick über die regionale Wirtschaftsstruktur und die besonderen Kompetenzen der Südbrandenburger Unternehmen.

Als Vertreter der Mongolischen Nationalen Industrie- und Handelskammer (MNCCI), die im November 2019 ihr offizielles Büro in der IHK Cottbus eröffnet hatte, gab Yondon Battumur der Delegation einen Überblick über aktuelle Aktivitäten und Möglichkeiten für eine weitere Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen beider Länder.

Vor dem Hintergrund des enormen Rohstoffreichtums der Mongolei stieß die MinGenTec-Initiative (Mining & Generation Technology – Made in Germany) der IHK Cottbus und der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg (WFBB) bei den Delegationsteilnehmern auf großes Interesse. Die Managerin des Netzwerks, Josephine Götze von der IHK Cottbus, brachte der mongolischen Delegation die Herausforderungen des Strukturwandels und die Chancen von Innovation und der Erschließung internationaler Märkte für Südbrandenburger Unternehmen nahe.

Besonders interessiert waren die Teilnehmer am Beitrag von Iris Kirschner, Kompetenzfeld ‚Zukunft gestalten/Menschen unterstützen‘, zum Thema duale Berufsausbildung. Diskutiert wurden die Möglichkeiten einer stärkeren Kooperation in der Weiterbildung mongolischer Fachkräfte aus dem Bereich Bergbau und Kraftwerkstechnik mit Südbrandenburger Unternehmen. Der Delegationsempfang ist Bestandteil eines intensivierten Austauschs mit der mongolischen Wirtschaft zum Aufzeigen von Potenzialen für Unternehmen des Kammerbezirks und der Mongolei.

Ansprechpartner: Janine Mahler
Telefon: 0355 365-2403
Datum: 12.03.2020
E-Mail: mahler@cottbus.ihk.de

www.cottbus.ihk.de

Stichwort: MinGenTec
(https://bit.ly/2wClCfL)

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Bundesmodellvorhabens ‚Unternehmen Revier‘.

Weitere Informationen bei MinGenTec-Netzwerkmanagerin
Josephine Goetze
IHK Cottbus
Kompetenzfeld: Unternehmen begleiten
E-Mail: josephine.goetze@cottbus.ihk.deTelefon: 0355 365 1323

Sächsische Partner stärken Brandenburger MinGenTec-Netzwerk

IHK Cottbus und Wirtschaftsförderung Brandenburg kooperieren mit IHK Dresden und Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH im MinGenTec-Netzwerk für die Bergbau-, Kraftwerks- und Sanierungsbranche (02.10.2020)

Möglichkeiten im russischen Bergbausektor - Expertendialog

Im ressourcenreichen Russland ist die Rohstoffgewinnung von zentraler Bedeutung für die Wirtschaft des Landes. (03.08.2020)

Webinar informiert über Maschinenbau und Bergbautechnik in Russland

Am 20. Mai 2020 führten die IHK Cottbus und die Deutsch-Russische AHK in Zusammenarbeit mit MinGenTec ein Webinar zu den aktuellen Entwicklungen im Bereich Maschinenbau und Bergbautechnik in Russland durch. (25.05.2020)

Exportförderung in der Energiebranche - Webinar

Die Energiebranche birgt große Chancen für deutsche Unternehmen – besonders in den internationalen Wachstumsmärkten. Doch für den erfolgreichen Einstieg in neue Märkte ist eine professionelle Unterstützung von zentraler Bedeutung. (12.03.2020)

MinGenTec stärkt Verbindung von Wissenschaft und Energiewirtschaft

Im Rahmen des 7. MinGenTec-Netzwerktreffens Ende Februar organisierten die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU), die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) und die IHK Cottbus die „Partnerbörse Wirtschaft-Wissenschaft zu digital vernetzen Energiesystemen“. (25.02.2020)
Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Bundesvorhabens