Südafrika: Zirkuläre Wasserwirtschaft im Bergbausektor

Südafrika ist eines der wichtigsten Bergbauländer der Welt und weist eine Vielzahl von Bodenschätzen auf. Der Bergbausektor in Südafrika beansprucht rund 3% des gesamten Wasserverbrauches und ist in hohem Maße von einer ausreichenden Verfügbarkeit von Wasser für die Gewinnung und Verarbeitung verschiedener Mineralien abhängig. Ein sorgfältiges Wassermanagement ist nicht nur wichtig um sicherzustellen, dass die Bergbauunternehmen betriebsfähig und rentabel bleiben, sondern ist auch von größter Bedeutung für die Gewährleistung der langfristigen Nachhaltigkeit des Bergbausektors. Die Wasserverfügbarkeit ändert sich aufgrund des Klimawandels, sowohl geographisch als auch saisonal, und die wachsende Nachfrage übersteigt in vielen Regionen Subsahara-Afrikas bereits jetzt die Verfügbarkeit.
Ohne nachhaltiges Wassermanagement verbraucht und verschmutzt die Bergbauindustrie große Wassermengen, was sich negativ auf die Süßwasserressourcen und den Zugang der umliegenden Gemeinden zu sauberem Trinkwasser und in ausreichender Menge auswirkt. In der Bergbauindustrie beginnt man zu erkennen, dass eine effektive Wassermanagementstrategie von zentraler Bedeutung ist - nicht nur zur Optimierung der Bergbautätigkeiten und zur Gewährleistung der Gesundheit und Sicherheit der Bergarbeiter, sondern auch aus ökologischer Sicht. 

Ist Ihr Interesse geweckt? Die vollständige Marktstudie ist diesem Artikel als pdf-Dokument beigefügt und kostenfrei verfügbar.

Erstellt wurde die Markstudie durch das Kompetenzzentrum Wassermanagement der Auslandshandelskammer für das südliche Afrika (AHK) in enger Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Bergbau und Rohstoffe.

Südafrika: Umwelttechnik

Hohe Defizite bei der kommunalen Versorgung sowie notwendige Modernisierungsmaßnahmen in Industrie und Bergbau sorgen für einen vielfältigen Markt für Umwelttechnologien. (29.12.2020)

Südafrika: Maschinenbau

Die Branche konzentriert sich auf Bau- und Bergbaumaschinen. Angesichts fallender Produktivität und vieler Betriebsunfälle ist der Bedarf für Industrie 4.0 im Bergbau groß. Davon können südafrikanische Maschinenbauer gemeinsam mit deutschen Anbietern profitieren. (29.12.2020)

Marokko: Energiewirtschaft

Marokkos Erfolge im Bereich der erneuerbaren Energien haben das Interesse für Power-to-X geweckt. (29.12.2020)

Sambia: Bergbau

Regierung und Bergbaugesellschaften ringen um große Minen. (21.12.2020)

Afrika: Freihandel startet ab 1. Januar 2021

Afrikanische Union beschließt den Start der African Continental Free Trade Area wie geplant. (10.12.2020)

Südafrika: Potenzial für die Herstellung von Brennstoffzellen

Südafrika ist der weltweit wichtigste Produzent von Platin-Metallen. Diese werden als Katalysatoren auch in Brennstoffzellen benötigt. (06.10.2020)
Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Bundesvorhabens